Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Auf Social Media teilen

Neuer Beitragstitel

Veröffentlicht am 02.02.2016
Ganzen Eintrag lesen »

Sicherheits Kontrollgänge:

Veröffentlicht am 28.01.2016

Am 18.1.2016 wurde die Einkaufstrasse, Carre, und Papendieck sowie die Strassen um der Nikolai Kirche und das Centrum belaufen.

am 22.01.2016 wurde ums Carre herum bestreift. Ecken vom Carre sind wohl ein Treffpunkt vieler Ausländer.

am 23.01.2016 zwischen 16:30 - 21:00 Uhr. Bestreift wurden Fussgängerzone (Weender Landstrasse), Nikolaistrasse, Prinzenstrasse, Jüdenstrasse, Papendieck, Johannes Strasse, Mühlenstrasse, Düstere Strasse, Turmstrasse, Kurze Strasse, Kornmarkt, Zindelstrasse, Barfüßer Strasse, Rote Strasse, Mauerstrasse, Theaterstrasse, Jacobi Kirchhof Platz, Johannes Kirchhof Platz, Nikolai Kirchhof Platz, Am Markt.

 

Es wurde aggressives Betteln durch die gesamte Weender Strasse(natürlich nicht Landstrasse, geändert am 8.2.2016) festgestellt. Ecke Prinzenstrasse standen und saßen Bettler, ein kleiner Bettler, ca, 1,50 Meter gross, lief mit Becher und sprach die Leute aufdringlich an um zu betteln. Da es sich nicht um einzelne Bettler handelt, sondern nach unserer Feststellung um vermutlich organisiertes Betteln, würden wir empfehlen, NICHTS zu geben, vielleicht die einzigste Möglichkeit um diese penetrante Bettelei zu stoppen. Vielleicht wäre hier auch das Ordnungsamt mal gefragt. Fotos nur auf Polizeizugang.

Sicherheit und Ordnung

Veröffentlicht am 07.01.2016

Wegen vermehrter Einbrüche und Diebstähle gründen sich in Deutschland weit zunehmend mehr Bürgerstreifen. Auch in Göttingen und Umgebung wäre  eine von Vorteil. Überfälle und Diebstähle nehmen zu....

Es geht darum Präsenz in der Stadt, den Ortsteilen, Geschäften und den Strassen zu zeigen. Jeder weiß, Polizei und Ordnungsämter sind total überfordert. Wir wollen keine Polizei spielen, sondern nur durch Präsenz, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit vorbeugen. Wir haben keine Befugnisse der Polizei, sondern können nur die Bürgerrechte wahrnehmen, die aber dazu beitragen können, Gewalttaten oder Kriminalität im Vorraus zu erkennen und dann die Polizei zu informieren. Eine stabilere Sicherheit könnte gegeben werden, durch Aufmerksamkeit, Kontrollen und Rundgängen, eben Präsenz zu zeigen.

Ganzen Eintrag lesen »

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?